Das Haus und sein Logo

Logo 2018

Das Haus für Kinder steht seit seiner Gründung 1909 unter der Trägerschaft der Dillinger Franziskannerinnen. Daher spielt das Leben und Wirken des heiligen Franziskus von Assisi (1181/82 - 1226) eine grundlegende Rolle in unserer täglichen Arbeit mit den Kindern. Seine Ideale werden in unserem Logo verdeutlicht.

Das Tau ist das Segenszeichen des heiligen Franziskus. Immer wieder benutzte es Franziskus. So findet man es in einem Brief an Bruder Leo oder als Graffiti am Fenster einer Einsiedelei. Das Tau ist der letzte Buchstabe des hebräischen Alphabets und hat durch die Propheten des Alten Testaments die Bedeutung eines Heilzeichens erlangt. Mit diesem Heilszeichen ist der Auftrag als Friedensbote verbunden. 

Die vier farbigen Quadrate, in deren Mitte das franziskanische Tau steht, korrespondieren mit der Außenansicht unseres Hauses für Kinder. Dort umrahmen bunte Rechtecke schräg versetzt die Fensterrahmen. Auf den ersten Blick wirkt das vielleicht „ver-rückt“! Aber es steckt natürlich eine Idee dahinter.

Kinder brauchen einen stabilen Rahmen, in dem sie sich entwickeln können. Sie brauchen Schutz, Geborgenheit, Verlässlichkeit und Sicherheit, um sich entfalten zu können.

Zugleich sollen sie lernen, die Welt zu entdecken, größer zu denken. Wer fähig ist, die Dinge von einem anderen Standpunkt aus zu betrachten, wird mehr vom Leben erfassen. Denn das Leben in seiner Fülle lässt sich nicht in einen engen Rahmen pressen.

Franz von Assisi, der Namenspatron der Einrichtung der Dillinger Franziskanerinnen, war ein Mensch, der sich nicht festlegen ließ auf die gängigen Denkmuster seiner Zeitgenossen. Er war offen für neue Erfahrungen mit der Schöpfung, mit den Menschen und mit Gott.

An Franziskus erinnern auch die Farben der Quadrate. Gelb, Grün, Rot und Blau verweisen auf einzelne Elemente seines berühmten Sonnengesangs (Sonne, Erde, Feuer und Wasser), in dem er sich geschwisterlich mit der Schöpfung verbindet und sie  zum Lob Gottes aufruft.

 Sr. Martina